Wasser als Träger lebenswichtiger Informationen

Wird der Körper nun von den lebenswichtigen Informationen des Kosmos und unserer Umwelt teilweise abgeschirmt oder nimmt er die "negativen" Informationen wie Giftstoffe, technische Strahlungen / Schwingungen durch das Wasser auf, kann dies auf Dauer zu Schädigungen im Organismus führen. Da unser Wasser nicht nur aus H2O besteht, sondern ein wichtiger Informationsträger ist wollen wir ihm auch die entsprechende Beachtung bei unserer Arbeit im Sinne der PermaKultur schenken und damit positiv auf unser näheres Umfeld einwirken.
Wasser besteht also aus zwei positiv geladenen Wasserstoffatomen und einem negativ geladenen Sauerstoffatom, ist ein sogenannter Dipol. Aus diesem Grunde kommt es auch zur Bildung einer räumlichen Netzstruktur, d.h. Wassermolekühle bilden eine sogenannte Wasserstoffbrückenbindung aus welche auch Cluster genannt werden.

Bei Raumtemperatur besteht Wasser aus mehreren hundert Einzelmolekühlen. Diese Clusterstruktur ist letztendlich auch für die vielen Wasseranomalien verantwortlich.
Z.B hat Wasser seine höchste Dichte bei 4°C. Wasser ist flüssig obwohl es eigentlich gasförmig sein müsste, wodurch das Leben auf der Erde erst ermöglicht wird. Durch die hexagonale (sechseckige) Anordnung bei der Abkühlung von Wasser bilden sich Hohlräume, wodurch Eis letztendlich leichter wird als Wasser und deshalb auf dem Wasser schwimmt. Ansonsten würden die Gewässer von unten her zufrieren, ein Horrorszenario für alles Leben im Wasser.
Die optimale Struktur kann aber nur unter "natürlichen" Bedingungen aufgebaut werden, was heutzutage oftmals nicht mehr gewährleistet ist. Ist dieser Bauplan nun geschädigt durch "äußere Einflüsse" so können Informationen vom Wasser nicht optimal aufgenommen gespeichert und weitergegeben werden, welches auch ein Nachteil für alle Lebewesen ist, da sie auf diese Naturinformationen angewiesen sind. Um die Schädigungen für uns und unsere Umwelt möglichst gering zu halten setzten wir deshalb auf den Einsatz der GRANDER Wasserbelebung, welche die Struktur des Wassers wieder ordnen kann und zwar dauerhaft.